Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, damit wir Besuchsstatistiken durchführen, Ihnen zielgerichtete Inhalte anbieten können, die an Ihre Interessenszentren angepasst sind und den Austausch mit sozialen Netzwerken ermöglichen. Weitere Informationen über Cookies und deren Einstellung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vorspeisen Gemüsegerichte Mittagessen Abendessen Vegetarisch
Zurück zur Suche

Rote Rüben, Rotkraut und Ingwer

  • Tupperware Rote Rüben, Rotkraut und Ingwer

Zubereitung

Zutaten

4 Personen

  • 500 g Rotkraut
  • 400 g rohe Rote Rüben
  • 10 g frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Apfelwein oder -essig
  • 100 ml Wasser
  • Salz & Pfeffer
  • 50 g Cashewnüsse
  • 5 Koriander-Zweige

Zubereitungszeit

20 Min.

Kochzeit

13 Min.

Ruhezeit

40 Min.

Schwierigkeitsgrad

Normal

Durchschnittskosten

Niedrig




Zubereitung

  1. Schneide das Rotkraut mit dem Küchenstar in dünne Scheiben.

  2. Schäle nun die Roten Rüben und schneide sie in feine Julienne-Streifen.

  3. Reibe den geschälten Ingwer mit der Reibe aus der Klick-Serie Plus.

  4. Schäle die Knoblauchzehen, halbiere sie und entferne den grünen Kern.

  5. Gib das Rotkraut, die Roten Rüben und den Ingwer gemeinsam mit Knoblauch, Essig und Wasser in das Druckwunder. Verschließen und für 13 Minuten bei 900 Watt in die Mikrowelle geben. Lasse es danach für 10 Minuten stehen, bis sich der Druck verringert.

  6. Nach der Ruhezeit öffnest du das Druckwunder, schmeckst mit etwas Salz und Pfeffer ab und rührst gut um. Deckel schließen und erneut für 30 Minuten stehen lassen.

  7. Zerkleinere die Cashewnüsse grob mit dem Speedy Boy und hacke den Koriander. Vermische vor dem Servieren beides mit dem Rotkraut und den Roten Rüben.

Dieses Rezept eignet sich warm perfekt als Beilage für Fisch, Shrimps, Geflügel oder Wild. Zudem schmeckt es auch als kalte Vorspeise hervorragend frisch. Hast du Lust auf ein winterliches „Comfort Food“?

Profi-Tipp: Versuche dich daran, etwas mehr Ingwer in deine Gerichte zu integrieren. Dieser ist eine gesunde Alternative zu Salz und ist gut für die Verdauung.

 

Hallo!

Wenn Sie keine Tupperware BeraterIn kennen, kontaktieren Sie mich für weitere Informationen!

Hallo!

Wenn Sie keine Tupperware BeraterIn kennen, finden Sie eine in Ihrer Nähe, indem Sie Ihre Postleitzahl hier eingeben:

Top