Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, damit wir Besuchsstatistiken durchführen, Ihnen zielgerichtete Inhalte anbieten können, die an Ihre Interessenszentren angepasst sind und den Austausch mit sozialen Netzwerken ermöglichen. Weitere Informationen über Cookies und deren Einstellung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tupperware hilft!

Visual

Kindern zu einer unbeschwerteren Zukunft zu verhelfen -  mit diesem Ziel fördert Tupperware seit 1995 in über 100 Ländern ausgewählte Maßnahmen karitativer Einrichtungen und herausragende soziale Projekte. Dabei werden engagierte Partner und gemeinnützige Organisationen finanziell unterstützt, die sozial benachteiligten, misshandelten oder sexuell missbrauchten Kindern neben einem Therapieangebot einen Start in ein besseres und gesünderes Leben ermöglichen. Das Helfen soll dabei etwas Besonderes, etwas Persönliches sein. Alle Aktionen stehen daher jeweils unter einem eigenen Motto. Jedes Land setzt dabei eigene Schwerpunkte.

Jährliche Spendenaktionen

Zusammen mit den Bezirkshändlern und Tupperware-Beraterinnen und -Beratern unterstützt Tupperware Österreich seit mehreren Jahren die St. Anna Kinderkrebsforschung und auch die Herzkinder Österreich mit einer jährlichen Spendenaktion im Jänner. Ein beliebtes Produkt wird für einige Wochen zu einem besonders günstigen Preis angeboten.

St. Anna Kinderkrebsforschung

Visual

Der St. Anna Kinderkrebsforschung ist es dank der Großzügigkeit von Spendern gelungen, sich in den vergangenen 20 Jahren als wichtiges Zentrum für onkologische Forschung bei Kindern und Jugendlichen in Österreich zu etablieren. Drei von vier jungen PatientInnen, die vor 30 Jahren noch als unheilbar galten, können heute gerettet werden. Die St. Anna Kinderkrebsforschung konnte auch international hohes Ansehen erlangen und setzte durch die Erforschung von Knochentumoren, Neuroblastomen, Leukämien sowie auf den Gebieten der Blutstammzell-Transplantationsimmunologie, minimale Resterkrankung und mikrobiologische Diagnostik neue Standards für die Krebstherapie bei Kindern und Jugendlichen. Das Forschungsinstitut arbeitet eng mit dem St. Anna Kinderspital zusammen. Symbol dafür ist auch die Brücke, die das neue Forschungsgebäude hinter dem Spital mit dem St. Anna Kinderspital verbindet. Der schönste Erfolg ist sowohl für Arzt als auch Forscher, wenn ein kleiner Patient als geheilt entlassen wird. Damit die Erfolgsrate einmal 100% beträgt, gilt es die Forschungsarbeit auch weiterhin zu sichern.

Herzkinder Österreich

Visual

Jedes 100. Baby kommt mit einem Herzfehler zur Welt! Zwei Drittel der herzkranken Kinder haben ohne die notwendige Operation keine Chance auf eine glückliche Kindheit. Was bleibt sind viele hilflose, überforderte Eltern, die der Verzweiflung nahe sind und Unterstützung brauchen. Herzkinder Österreich ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Gemeinsam mit einem Team aus 21 MitarbeiterInnen betreut Herzkinder Österreich derzeit über 4000 betroffene Familien in ganz Österreich und versucht, die Eltern bereits ab der Erstellung der Diagnose „Herzkind“ aufzufangen und sie ein Stück des Weges zu begleiten.

Visual

Der Kontakt und Erfahrungsaustausch betroffener Familien untereinander werden in Form von regelmäßigen Herzkindertreffen in allen Bundesländern gefördert. Finanzschwache Erziehungsberechtigte werden bei der Behandlung ihres herzkranken Kindes schnell und unbürokratisch unterstützt. Nahe dem Kinderherzzentrum Linz ist das „Teddyhaus“. Ein Haus mit 12 Wohneinheiten für Herzfamilien mit Geschwisterkindern, die während des Krankenhausaufenthaltes des Herzkindes dort „ein Zuhause auf Zeit“ finden. Herzkinder Österreich ist außerdem Vorstandsmitglied der europäischen Dachorganisation für „Kinderherz-Organisationen“ ECHDO.

2013 unterstützte Tupperware Österreich außerdem die ORF Hochwasserhilfe mit € 35.000,-